DJ Zarrentin
DJ Zarrentin

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

§ 1 Allgemeines

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Bestandteil eines jeden Vertrages zwischen „Party Ralph“ (PR) sowie dem Veranstalter (VA). Änderungen dieser Geschäftsbedingungen bedürfen der Schriftform. Der dem VA vorgelegte Musikwunschbogen ist Bestandteil des Vertrages.

 

§ 2 Angebot und Vertrag

Alle Angebote von PR sind freibleibend. Ein Vertrag kommt erst durch eine schriftliche Auftragsbestätigung zustande. Mündliche Absprachen bedürfen zur Gültigkeit ebenfalls der Schriftform.

 

Die Gage ist direkt vor oder nach der Veranstaltung bar in € und in voller Höhe zu zahlen. Falls im Vorgespräch so vereinbart, kann die Gage auch eine Woche vor Veranstaltungsbeginn auf das Konto von PR überwiesen werden.

 

§ 3 Technische Hinweise

Nach Möglichkeit sollten am Veranstaltungsort zwei getrennte Stromkreise 230 V/16 A zur Verfügung stehen. (1 x Licht, 1 x Sound).

Bei starkem Gewitter behält sich PR das Recht vor, die Anlage vom Stromnetz zu trennen. Sollte der VA ein Weiterführen der Veranstaltung fordern, so trägt er die vollen Kosten für eventuelle Schäden an der Anlage durch Überspannung o. ä.

 

§ 4 GEMA Anmeldung und Zahlung der Gebühren

Der VA ist verpflichtet, bei öffentlichen Veranstaltungen rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn der GEMA Art und Umfang der Veranstaltung zu melden. Verantwortlich für Anmeldung und Zahlung der Gebühren ist ausschließlich der VA. Anmeldungen erfolgen über die jeweilige GEMA-Bezirksdirektion.

Digitale Kopien wurden im Rahmen des Tarif VR-Ö I. 2e durch PR bei der zuständigen GEMA Bezirksdirektion lizenziert.  Sollte PR infolge nicht gezahlter Gebühren finanzieller Schaden entstehen, so kommt der VA in voller Höhe für den Schaden auf.

 

§ 5 Widerrufsrecht

Der VA kann diesen Vertrag innerhalb von 14 Tagen nach Zugang schriftlich bei PR widerrufen. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

 

§ 6 Genehmigungen, Abnahmen

Der VA ist verantwortlich, dass alle eventuellen behördlichen Auflagen erfüllt, oder, falls erforderlich, Genehmigungen eingeholt werden und Abnahmen rechtzeitig vor der Veranstaltung erfolgen.

 

§ 7 Haftung

Für Schäden am Equipment oder an Tonträgern, die durch unsachgemäße Aufstellung von Bühnenteilen oder Einrichtungen entstehen oder Beschädigungen durch Teilnehmer der Veranstaltung kommt in voller Höhe der VA auf. Bei Open-Air-Veranstaltungen ist vom VA dafür zu sorgen, dass die Ton- und Lichtanlage im Trockenen aufgebaut werden kann und dass weder Anlage noch elektrische Zuleitungen während der Veranstaltung nass werden.

 

 

§ 8 Stornierung eines Auftrages

Nicht durch PR zu verantwortende Umstände wie höhere Gewalt, behördliche Maßnahmen, Einstellung des Gewerbes oder andere unvorhersehbare Ereignisse entbinden PR von der Erfüllung abgeschlossener Verträge. Kommt PR infolge von Krankheit seinen Vertragsverpflichtungen nicht nach, hat er dem VA ein ärztliches Attest vorzulegen.

Bei Unmöglichkeit der Vertragserfüllung durch PR wird sich dieser jedoch bemühen, einen Kollegen zu etwa gleichen Bedingungen für den VA zu finden (jedoch ohne Rechtsanspruch).

 

Bei Stornierung durch den VA werden folgende Stornogebühren fällig:

Rücktritt bis 30 Tage vor der Veranstaltung 30 % der vereinbarten Gage

Rücktritt bis 20 Tage vor der Veranstaltung 50 % der vereinbarten Gage

Rücktritt bis 10 Tage vor der Veranstaltung 100 % der vereinbarten Gage.

 

Sollte es nach Absage der Veranstaltung durch den VA zu einem Auftrag an einem anderen Termin zu gleichen oder besseren Konditionen kommen, entfallen die Stornogebühren. Gleiches gilt, wenn es PR gelingt, für den ausgefallenen Termin einen Ersatzauftrag zu generieren.

 

§ 9 Gerichtsstand

Als vereinbart gilt der Gerichtsstand Hagenow.

 

§ 10 Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist.

 

Stand: 01/2018

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Party Ralph DJ Zarrentin

Hier finden Sie mich

Ralph Hoppe
Hauptstr. 33
19246 Zarrentin

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+ 49 172 7813151

+49 38851 556063

 

oder nutzen Sie mein Kontaktformular.